HomeHome
Wohntextilien
Dekoration
Gestalten
Herstellen
Köstlichkeiten
Kreative Seiten
Ideenschmiede
Basteln
Pelemele

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Herstellen

Kissen mit Reißverschluss nähen

               
Für Kissen die häufig gewaschen werden empfehlen sich praktische und strapazierfähige Verschlüsse.
 
Bei Zierkissen kann der Reißverschluss sowohl verdeckt in die Seitennaht, als auch mittig in die Rückseite eingesetzt werden, was sich allerdings nur für einseitig genutzte Kissen empfiehlt.
               
Reißverschluss im Saum
               

Stoff zuschneiden, wobei sich Form und Größe nach dem Innenkissen richten, zuzüglich einer Nahtzugabe ringsum von 1,5 cm.
               
Die zugeschnittenen Stoffteile rechts auf rechts legen und die Öffnungskante entlang der Nahtzugabe von 1,5 cm feststecken und heften
               
An beiden Enden je 4 cm weit zusammensteppen, so dass dazwischen eine Öffnung für den Reißverschluss bleibt.
               
Die Naht ausbügeln und den geschlossenen Reißverschluss auf die Heftnaht der linken Stoffseite legen. Den oberen und unteren Endpunkt des Verschlusses auf dem Stoff markieren. Die Naht bis auf den Reißverschlussschlitz zusammennähen und die Naht ausbügeln.
               

Den Reißverschluss mit der Oberseite nach unten mittig über die Heftnaht zwischen die beiden Markierungspunkte legen und am Stoff feststecken und -heften.
               
Stoff auf rechts wenden und den Reißverschluss ringsum knapp entlang der Reißverschlusszähne mit dem Reißverschlussfuß der Nähmaschine feststeppen. Heftfäden ziehen.
               
Reißverschluss öffnen und die übrigen drei Seiten des Bezugs rechts auf rechts feststecken, heften und zusammensteppen.

               
Heftfäden ziehen, Nahtzugaben zurückschneiden und an den Ecken mit 6 mm Überstand diagonal abschneiden. Nähte ausbügeln, Bezug wenden und nochmals glattbügeln.
               
Reißverschluss auf der Rückseite
               


Vorderteil des Stoffs zuschneiden, wobei sich Form und Größe nach dem Innenkissen richten, zuzüglich einer Nahtzugabe ringsum von 1,5 cm.
               
Für das Rückenteil des Kissens werden für den Reißverschluss zusätzlich 3 cm mehr in der Breite benötigt.
               
Stoff mit der Nahtzugabe zuschneiden und quer halbieren.

               
Die beiden Hälften des Rückenteils rechts auf rechts legen und die Öffnungskante entlang der Nahtzugabe von 1,5 cm feststecken und heften.
               

An beiden Enden je 4 cm weit zusammensteppen, so dass dazwischen eine Öffnung für den Reißverschluss bleibt.
               
Die Naht ausbügeln und den geschlossenen Reißverschluss auf die Heftnaht der linken Stoffseite legen. Den oberen und unteren Endpunkt des Verschlusses auf dem Stoff markieren.
               
Die Naht bis auf den Reißverschlussschlitz zusammennähen und die Naht ausbügeln. Den Reißverschluss mit der Oberseite nach unten mittig über die Heftnaht zwischen die beiden Markierungspunkte legen und am Stoff feststecken und -heften.

               
Stoff auf rechts wenden und den Reißverschluss ringsum knapp entlang der Reißverschlusszähne mit dem Reißverschlussfuß der Nähmaschine feststeppen. Heftfäden ziehen.
               

Vorder- und Rückenteil des Bezuges rechts auf rechts legen, ringsum an den Kanten feststecken, heften und mit 1,5 cm Nahtzugabe von der Kante entfernt absteppen.
               
Heftfäden ziehen, Nahtzugaben zurückschneiden und an den Ecken mit 6 mm Überstand diagonal abschneiden. Nähte ausbügeln, Bezug wenden und nochmals glattbügeln.
               

  Zierkissen

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap